MVZ Volksdent GmbH Zahnärzte

(030) 206 444 060

Parodontologie

Zahnfleischbluten, -schwellung, -entzündung, -rückgang, Mundgeruch, Zahnlockerung mit anschließendem Zahnverlust sind die Anzeichen von Parodontitis/Parodontose, das heißt für entzündliche bzw. degenerative Veränderungen des Zahnhalteapparates. Die zahnmedizinische Diagnostik dieser multifaktoriell verursachten Erkrankung erfolgt durch klinische Messung der Tiefen von Zahnfleischtaschen, Screening verschiedener Indizes (PSI, API, SBI), Röntgenuntersuchung und ggf. Keimbestimmung der individuellen oralen Microflora.

Parodontitis ist bakteriell und durch viele Faktoren bedingt, wie:

  • Rauchen,
  • schlechte Mundhygiene,
  • Immunsystemerkrankungen,
  • Stoffwechselstörungen wie z. B. Diabetes,
  • genetische Neigung

Die Therapie besteht im Wesentlichen im Entfernen von Bakterienbelägen und Zahnsteinablagerungen von den Zahn- und Zahnwurzeloberflächen durch Scaling und Kürettage, ggf. mit Hilfe von Ultraschall und unter Lokalanästhesie. Je nachdem wie weit die Erkrankung fortgeschritten ist, wird die Behandlung mit chirurgischen Eingriffen und Antibiotika (auch Lokalapplikation) unterstützt.

Die systematische PA-Behandlung bei Volksdent wird nach den Richtlinien des Bundesausschusses der Zahnärzte und Krankenkassen durchgeführt.

Nach einer Diagnostik und der erfolgreich abgeschlossenen Vorbereitungsphase wird die Behandlungsstrategie durch unsere Zahnärzte bei Volksdent in Berlin-Mitte umgesetzt. Um das erreichte Ergebnis beizubehalten, empfehlen wir unseren Patienten eine regelmäßige Nachsorge zur Rezidiv-Vorbeugung.  Gern erinnern wir Sie an einen Nachsorge-Termin durch unseren Recall-Service.